Foto

 

Ramona Schmuck, Büro
Tel. 08166 998756

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechnungswesen
Schriftverkehr

 

Personal

Tobias Schade - TV-Inspekteur, Andreas Schmuck - Facharbeiter, Frank Tröster - Facharbeiter, Steffen Schäfer - TV-Inspekteur, Ralf Ebert - Druckprüfungen

 

Die Seele einer Firma sind die Mitarbeiter, weshalb wir auf ein gutes Betriebsklima und einen freundlichen Umgang mit unseren Kunden äußerst großen Wert legen. Ein offenes Ohr gegenüber unseren Kunden sowie Ehrlichkeit, Vertrauenswürdigkeit und Einsatzwille zeichnen sie zusätzlich aus.

Unsere Mitarbeiter sind alle nach den einschlägigen Vorschriften und Normen ausgebildet und zertifiziert. Regelmäßige Fortbildungen und Schulungen werden selbstverständlich wahrgenommen. So kann der Kunde sicher sein, eine fachgerechte und aussagekräftige Dokumentation zu erhalten.

Unsere Mitarbeiter können abwechselnd auf jedem Fahrzeug eingesetzt werden, weshalb personelle Engpässe ausgeschlossen sind und wir rund um die Uhr einen Notdienst und kurzfristige Einsätze gewährleisten können. 

 

Firmenphilosophie

Seit der Aufnahme von Umweltschutzbestimmungen in die Bayerische Verfassung und den damit einhergehenden Ausführungsvorschriften stehen Abwassernetzbetreiber und in verstärktem Maße auch Privatpersonen und Firmen in der Verpflichtung, in wiederkehrenden Abständen die Dichtigkeit ihrer Kanalsysteme nachzuweisen. Aber auch neu verlegte Abwasserleitungen bedürfen einer Abnahme vor Inbetriebnahme. Der Grundgedanke war und ist der Schutz des Grundwassers vor Verunreinigungen, die reibungslose Abwasserzuführung zu einer geordneten Abwasserbehandlungsanlage und die hydraulische Funktionsfähigkeit des Leitungsnetzes insgesamt. Undichte Kanäle lassen aber das Schmutzwasser nicht nur nach Außen in das Erdreich und somit in das Grundwasser abfließen, sondern sorgen auch umgekehrt durch Grundwassereintritt in das System zu erhöhten Betriebskosten bei der Abwasserreinigung.
Zudem könnte durch Ausspülungen im Erdreich die Standsicherheit des Oberbodens gefährdet werden.

Wir haben dies zum Anlass genommen, den Netzbetreibern bei der Frage nach der Dichtigkeit der Kanäle zur Seite zu stehen. Die Dienstleistungsunternehmen unserer Branche müssen strenge Anforderungen an Technik und Personal erfüllen, um eine qualitativ hochwertige und aussagekräftige Untersuchung zu gewährleisten. Mit neuesten Fahrzeugen und hochwertiger Kameratechnik sowie geschultem und zertifiziertem Personal stellen wir uns den Anforderungen unserer Auftraggeber.

Wir können mittlerweile 27 Jahre Berufserfahrung in unserer Tätigkeit vorweisen. Die Referenzen unserer Kunden sind der beste Beweis für unsere Qualifikation. Wir sehen es als Verpflichtung an, die Netzbetreiber schon im Vorfeld zu beraten und bei der Durchführung einer Maßnahme soweit als möglich zu entlasten und abschließend eine hochwertige Ausarbeitung zu bieten. Dazu ist es vereinzelt angebracht, vor oder nach der Inspektion durch persönliche Gespräche die Thematik zu analysieren oder aufzuarbeiten. Dieser Punkt gehört bei uns zum kostenlosen Service.

Deshalb nehmen wir uns den Spruch

"Der Kunde ist König"

nicht nur wörtlich, sondern auch als Verpflichtung.

 

Firmengeschichte

Die Fa. KIS GmbH wurde 1999 gegründet.

Der Geschäftsführer unserer Firma, Herr Josef Schmuck, ist ein „alter Hase“ in seinem Geschäft. Nach über zehnjähriger Tätigkeit als Leiter des Bauamtes der Gemeinde Allershausen, wo genügend Erfahrungen bei Planung, Bau und Abnahme von Kanälen gesammelt werden konnte,  wechselte er im Jahre 1989 zu der ehemaligen Fa. RÜB GmbH nach Utting am Ammersee. Die Fa. RÜB GmbH war als eine der ersten Firmen mit der Durchführung von Kanalinspektionen auf dem Markt. Bald sollte sich die Firma auch zu einer der größten, wenn nicht zum Marktführer im bayerischen Raum entwickeln. Nach einer Beschäftigungszeit von zehn Jahren bei der Fa. RÜB GmbH wurde 1999 eine eigene Firma gegründet, wobei wir als Fa. KIS GmbH anfangs überwiegend weiterhin mit der Fa. RÜB GmbH zusammen gearbeitet haben. Nachdem zwischenzeitlich die Fa. RÜB GmbH in der alten Form nicht mehr existiert, kommt ein Großteil der alten Kunden nun gerne auf uns zu.

1999 begann Herr Schmuck zusammen mit der Ehefrau Petra Schmuck den eigenständigen Betrieb mit einem Untersuchungsfahrzeug. Doch bereits Ende 2000 zeichnete sich ab, dass dies nicht genügen würde.
So wurde Anfang 2001 ein zweites Fahrzeug zur Kanalinspektion angeschafft und zusätzliches Personal eingestellt. Ein so genanntes Satelliten-Kamerasystem, das die Untersuchung von Hausanschlussleitungen vom Hauptkanal aus ermöglicht, wurde nachträglich installiert.
Im Jahre 2003 konnte ein weiterer Mitarbeiter eingestellt werden, damit sich Herr Schmuck, der bis dahin selbst noch auf den Fahrzeugen tätig war, ganz und gar auf die Geschäftsführung konzentrieren konnte.
Schließlich wurde im Jahre 2006 aufgrund steigender Nachfrage ein modernes Druckprüfungsfahrzeug angeschafft. Im Jahre 2007 wurde schließlich das älteste Fahrzeug verkauft und ein neues TV-Fahrzeug in Dienst gestellt.
Unsere allerneueste Anschaffung ist das im Mai 2010 übernommene TV-Fahrzeug der Fa. Rausch mit der Satellitenkamera ab Nennweite DN 150 (Hauptkanal) und der integrierten Quick-Lock-Sanierungstechnik. Die ständige Schulung unserer Mitarbeiter sowie unseres Geschäftsführers sind selbstverständlich, damit die Qualität der Untersuchungen und Prüfungen gewährleistet werden kann.

Die derzeit letzte und neueste Anschaffung war im Juni 2016 ein weiteres TV-Fahrzeug mit Kameras neuester Digitaltechnik für hochauflösende Filmdokumentationen.

Die ständige Schulung unserer Mitarbeiter sowie unseres Geschäftsführers betrachten wir als selbstverständlich, damit die Qualität der Untersuchungen und Prüfungen gewährleistet werden kann.

Anfang 2016 trat unsere Tochter Ramona Schmuck ihren Dienst in unserer Firma an. Nachdem auch der Sohn Andreas in der Firma beschäftigt ist, bezeichnen wir uns mit Stolz als „Familienbetrieb“.

In der Zwischenzeit beschäftigt die Fa. KIS GmbH acht Angestellte und wickelt im Laufe eines Jahres durchschnittlich ca. 300 Aufträge im TV- und Druckprüfsektor für Kommunen, Baufirmen und Netzbetreiber sowie durchschnittlich mindestens 750 Druckprüfungen von privaten Auftraggebern ab. Ganzjährig werden außerdem Sanierungen mit Quick-Lock-und Linermanschetten durchgeführt. Dass dieser Erfolg nicht von selbst kommt, ist einer tatkräftigen Geschäftsführung durch Petra und Josef Schmuck, einem kollegialen Betriebsklima und natürlich der Treue und Zufriedenheit unserer Kunden zu verdanken.